mimimu.de

 
 
Die dänische Nordseeküste

Die dänische Nordseeküste lockt, vor allen Dingen zwischen Blavand und der Spitze Jütlands bei Skagen (wo sich die Ost- und Nordseewellen treffen), mit breiten, feinsandigen Stränden und ausgedehnten Dünenlandschaften - ein riesiger Sandkasten. Auch die Nordseeinsel Rømø und Fanø verfügen über lange Strände an der Westküste. Das Hinterland der dänischen Nordseeküste besteht überwiegend aus einer Weide- und Wiesenlandschaft mit einzelnen kleineren Wäldern. Für Fahrradtouren ist diese Landschaft ideal. In allen größeren Orten gibt es einen Fahrradverleih. In kleinen Fischerorten an der Küste wird frischer und geräucherter Fisch angeboten. Zum Essengehen bietet sich ein gemütlicher Kro (Gasthaus) an. Das Preisniveau ist allerdings recht hoch. Aber auch Städte wie zum Beispiel Esbjerg, Ribe und Ringkøbing sind einen  Besuch wert. Für Kinder bieten sich zum Beispiel der Aquapark in Fårup bei Løkken und das Legoland bei Billund an.


 

Anzeigen

 

mimimu.de - Alle Themen im Überblick