mimimu.de

 
 
Das Ostseeheilbad Zingst
Das Ostseeheilbad Zingst ist das östlichste Seebad der Halbinsel Fischland-Darss-Zingst. Der Ort erstreckt sich zwischen der Ostseeküste und dem Zingster Strom. Beidseitig der Seebrücke findet der Urlauber kilometerlange feinsandige Strände. Es sind auch Strandabschnitte für FKK-Anhänger und Hundestrände vorhanden. Am Sportstrand befinden sich unter anderem Beachvolleyballplätze und ein Wassersportzentrum (Surf- Kite- Katamarankurse auch für Anfänger). Es gibt mehrere behindertengerechte Zugänge zum Strand - zum Beispiel in der Nähe der Seebrücke. Die Strände sind DLRG überwacht und wurden mit der "Blauen Flagge" ausgezeichnet.
Das milde Reizklima , die saubere Seeluft und das Meerwasser machen das Ostseeheilbad Zingst zu einem idealen Urlaubsort für Allergiker und Personen mit Hauterkrankungen. Im Kurmittelhaus gibt es umfangreiche Angebote für offenen Bade- und ambulante Vorsorgekuren.
Während der Saison starten ab Zingst Ausflugsschiffe zu Fahrten durch den Nationalpark "Vorpommersche Boddenlandschaft"  nach Stralsund oder zur Insel Hiddensee. Im Herbst werden ab Zingst Hafen Schiffsausflüge zur Kranichbeobachtung angeboten. Mitte Juli findet alljährlich ein Hafenfest statt.
Zingst verfügt über ein umfangreichen Angebot an Hotels, Ferienwohnungen und Ferienhäusern. In der Fußgängerzone findet der Urlauber diverse nette Restaurants, Cafés und kleine Geschäfte.
Das Wegenetz rund um Zingst ist gut ausgebaut und lockt zu ausgedehnten Ausflügen in die umliegende Wald- und Weidelandschaft. Fahrradverleihe gibt es unter anderem in der Seestraße, dem Darßer Weg und am Postplatz.
Bei schlechtem Wetter könnte z.B. ein Besuch des Museumshofes in der Strandstraße 1-3 eingeplant werden. Eltern mit Kindern werden auch gerne das Experimentarium in der Seestraße 76 besuchen. Interaktive Experimente sollen hier zum Mitmachen anregen.

 

Anzeigen

 

mimimu.de