mimimu.de

 

 
Puerto de la Cruz auf Teneriffa

Puerto de la Cruz ist das größte touristische Zentrum im Norden der Insel Teneriffa.

Bedingt durch das im Gegensatz zur Südküste Teneriffas sehr viel feuchte Klima, lockt Puerto de la Cruz und Umgebung mit einer üppigen und vielfältigen Vegetation. Diese abwechslungsreiche Pflanzenwelt ist unter anderem im Botanischen Garten in der Calle Retama zu bewundern. Der Eintritt kostet circa 3,00 €.


Feinsandige und helle Strände sucht der Urlauber in Puerto de la Cruz vergeblich. Es sind jedoch mehrere dunkle Sand-Kiesstrände zu finden. So zum Beispiel die hübsch angelegte Playa Jardin ( mit Sonnenliegen und Sonnenschirmverleih) im Südwesten des Ortes und die Playa de Martinez im Nordosten. Viele Urlauber besuchen auch gerne die riesige Poollandschaft  (mit diversen Meerwasserschwimmbecken) Lago Martianez. Die Badelandschaft ist hübsch, mit vielen tropischen Pflanzen, angelegt und durch kleine Halbinsel und Inseln unterteilt.


Zu einem ausgedehnten Bummel lädt die Strandpromenade ein. Hier befinden sich viele Cafés, Bars, Restaurants und Tanzcafés. Restaurants und Cafés sind auch auf dem Marktplatz P.del Charco zu finden. 

Ein besonderer Reiz Puerto de la Cruz liegt darin, dass es neben den umfangreiche Hotelanlagen auch noch eine intakte Altstadt gibt. Viele Altstadtstraßen wurden saniert und in Fußgängerzonen umgewandelt. Auf der Promenade, in den Fußgängerzonen und auf dem Marktplatz P.del Charco sind daher besonders in den Abendstunden und am Wochenende neben Urlaubern auch viele Einheimische zu finden.


Die Urlauber in Puerto de la Cruz sind (besonders in den Wintermonaten zum großen Teil Spanier und Deutsche) im Durchschnitt etwas älter als Urlaubsgäste, die die Orte im Süden Teneriffas aufsuchen.


 

Anzeigen


 

mimimu.de